20.

Seit Beginn meines universitären Philosophiestudiums verfolgt mich eine absurde Beschneidung meines Erlebens durch Formalitäten, angeführt von der Sprachanalyse. Erst dadurch habe ich gelernt, den Menschen in seiner Fülle wahr- und ernstzunehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s